Es ist das Ziel, eine möglichst umfassende energetische Autarkie zu erreichen, die aus- schließlich durch erneuerbare Energien ge- deckt wird.

Um dies zu erreichen, soll als grund- legende Voraussetzung bei der Gebäude- sanierung ein möglichst anspruchsvoller KfW-Standard umgesetzt werden.

Weitere Maßnahmen sind Wärmegewinnung durch Erdwärme, Solarthermie und Wärme- rückgewinnung, insbesondere der bei den Veranstaltungen abgegebenen Energie der Gäste.

Für Solarenergie stehen mehrere hundert Quadratmeter zur Verfügung, Stromerzeugung aus Windenergie mittels Horizontalläufern ist ebenso denkbar wie die Nutzung der Biomasse aus den angrenzenden Kleingärten.

Innovative Speichersystem wie Grid-Technologien in Verbindung mit Elektromobilität oder auch Nutzung der Wasserstofftechnologie ergänzen den integralen Ansatz.

Es ist ausdrücklich geplant, das komplette „Gleisdreieck“ inklusive Kleingärten und Wohnhäuser in ein nachhaltiges Energiekonzept einzubeziehen.