Umwelt- und Klimaschutz sind grundlegende Bedingungen für die Umsetzung des Projektes und ein Leitbild für die Arbeit der Stiftung. Das Objekt soll daher weitgehend klimaneutral entwickelt werden und beispielhaft für eine zukunftssichere Kultur- und Kreativwirtschaft sein. Die Funktion als Leuchtturmprojekt wird auf nachhaltiger Ebene durch die Verwirklichung innovativer Ansätze und die Möglichkeit, Experimente unter wissenschaftlicher Begleitung durchzuführen, gewährleistet.

Oft sind privatwirtschaftlich tätige Kultur- unternehmen nur Übergangsnutzungen und maximal mittelfristig an ihren Orten gesichert. Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen amortisieren sich so in der Regel nicht, daher ist eine langfristige Sicherheit zwingende Voraussetzung für die Einrichtungen. Diese ist im „Gleisdreieck“ gegeben.