Leuchtturm – Aus einem Kohlekraftwerk wird ein grünes Kreativkraftwerk

Das ehemalige Bahnkraftwerk wurde bis Mitte der 1980er Jahre mit Braunkohle betrieben. Der nachhaltige Ansatz des „Gleisdreieck“ beinhaltet insbesondere die Er- zeugung erneuerbarer Energien, sei es Solar- und Windenergie, Wärmerückgewinnung, Wärmepumpen oder auch weiterer Energie- träger wie Biomasse und Erdwärme.

Geplant ist die Gründung einer bürgerschaftlichen Energiegenossenschaft, die in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Leipzig und der HTWK den energetischen Teil des „Gleisdreieck“ finanziert und innovativ entwickelt.

So wird das „Gleisdreieck“ ein ganz konkretes Beispiel für den durch die Zivilgesellschaft umgesetzten Energiewandel und ein Leuchtturmprojekt mit einer Strahlkraft, die alle gesamtgesellschaftlichen Bereiche erleuchtet.